top of page
Functional Training

Personal Trainer für Mobility & Functional Training - den Körper für den Alltag fit machen!

Sie sitzen viel im Büro oder hatten eine Verletzung?
Sie wollen sich in Ihrem Sport verbessern?
Sie möchten sich lange fit und aktiv halten? 

Was macht man beim Functional Training?

Wir danken Dir Anja für dieses informative Video.

Trainors Personal Training Beweglichkeit:

Welches Functional Training kann ich mit dem Personal Trainer machen?

Ganzkörper-Integration (Holistic Movement)

Diese Komponente bezieht sich auf Übungen, die mehrere Muskelgruppen gleichzeitig ansprechen und komplexe Bewegungsmuster nutzen, die mehrere Gelenke und Muskelgruppen involvieren.

 

Der Fokus liegt auf funktionellen Bewegungen statt auf isolierten Übungen, was die allgemeine Körperkraft, Flexibilität und Koordination fördert.

Bewegungsqualität (Movement Quality)

Hier liegt der Schwerpunkt auf der korrekten Ausführung von Bewegungen, um Effizienz und Sicherheit im Training zu gewährleisten.

 

Es geht darum, Bewegungen zu trainieren, die für das tägliche Leben und spezifische sportliche Aktivitäten relevant sind. Dies umfasst Aspekte wie Gleichgewicht, Koordination, Haltung und motorische Kontrolle.

Funktionelle Stärke (Functional Strength and Conditioning)

Dieser Bereich umfasst das Training von Kraft, Ausdauer und Konditionierung in einer Weise, die sich auf die Verbesserung der Leistungsfähigkeit im Alltag und in spezifischen Sportarten ausrichtet.

 

Es beinhaltet auch die Skalierbarkeit von Übungen zur Anpassung an verschiedene Fitnessniveaus und die Prävention von Verletzungen durch Stärkung des Körpers in einer ganzheitlichen Weise.

Funktioniert mein Körper?

Warum Mobility Training mit Coach besser funktioniert

Funktionelles- oder Mobilitytraining mit einem Coach ist aus mehreren Gründen effektiver als eigenständiges Training.

Hier sind einige Schlüsselfaktoren, warum das so ist:

  1. Professionelle Anleitung und Technik: Ein qualifizierter Coach gibt genaue Anweisungen zur richtigen Ausführung von Übungen, was entscheidend für die Effektivität des Mobility Trainings ist. Falsche Techniken sind nicht nur weniger wirksam, sondern erhöhen auch das Verletzungsrisiko.

  2. Individuelle Anpassung: Jeder Körper ist anders, und ein Coach passt das Training an die spezifischen Bedürfnisse, Fähigkeiten und Ziele des Einzelnen an. Dies beinhaltet das Erkennen und Berücksichtigen von körperlichen Einschränkungen oder früheren Verletzungen.

  3. Motivation und Accountability: Ein persönlicher Coach bietet nicht nur Unterstützung und Ermutigung, sondern dient auch als eine Form der Verantwortlichkeit. Viele Menschen finden es einfacher, sich an ein Trainingsprogramm zu halten und sich zu verbessern, wenn jemand anderes sie überwacht und motiviert.

  4. Fachwissen in Bezug auf Progression: Personaltrainer wissen, wie man Übungen und Trainingspläne progressiv gestaltet, um kontinuierliche Verbesserungen zu erzielen, ohne das Risiko von Übertraining oder Verletzungen zu erhöhen.

  5. Feedback und Korrektur: Ein Coach gibt sofortiges Feedback zu Ihrer Form und Technik und nimmt bei Bedarf Korrekturen vor. Dieses Feedback ist entscheidend für das Erlernen und Verfeinern der Bewegungsabläufe .

  6. Ganzheitlicher Ansatz: Gute Personal Trainer betrachten Mobility Training nicht isoliert, sondern als Teil eines umfassenderen Fitnessplans. Sie bringen das Mobility Training mit anderen Fitnesszielen zusammen, wie zum Beispiel Kraftaufbau, Gewichtsreduktion oder Verbesserung der allgemeinen körperlichen Stabilität.

  7. Vermeidung von Überlastung und Verletzungen:  Sie benötigen einen Coach, um das Risiko von Überlastungsschäden und Verletzungen zu minimieren und sicherzustellen, dass Übungen korrekt und mit angemessener Intensität durchgeführt werden.

Mobility Training
Beweglichkeitstraining

Die Beweglichkeit trainieren - ein Leben lang profitieren!

  1. Verletzungsprävention: Regelmäiges Beweglichkeitstraining erhöht die Flexibilität der Muskeln und Sehnen, was das Risiko von Verletzungen reduziert. Besonders in Kombination mit anderen Fitnesskomponenten wie Kraft und Ausdauer kann es helfen, die allgemeine Körperresilienz zu steigern.

  2. Verbesserung der Körperhaltung: Viele Beweglichkeitsübungen zielen darauf ab, die Muskulatur auszugleichen, was zu einer besseren Körperhaltung führen kann. Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der viele Menschen lange Stunden sitzend verbringen.

  3. Steigerung der Leistungsfähigkeit: Eine verbesserte Flexibilität kann auch die Leistung in verschiedenen Sportarten und im Alltag verbessern. Es ermöglicht eine gröere Bewegungsfreiheit und kann dazu beitragen, dass Bewegungen effizienter und effektiver ausgeführt werden.

  4. Linderung von Schmerzen und Spannungen: Regelmäiges Dehnen und Beweglichkeitstraining kann helfen, Muskelverspannungen und -steifheit zu reduzieren, was besonders bei chronischen Schmerzen wie Rückenschmerzen hilfreich sein kann.

  5. Erhaltung der Unabhängigkeit im Alter: Mit zunehmendem Alter neigen Muskeln und Gelenke dazu, an Flexibilität zu verlieren. Ein lebenslanges Engagement für Beweglichkeitstraining kann helfen, die Mobilität und damit die Unabhängigkeit im höheren Alter zu erhalten.

  6. Psychisches Wohlbefinden: Beweglichkeitstraining kann auch zur Stressreduktion und mentalen Entspannung beitragen. Die Konzentration auf bewusste Bewegung hat positive Effekte auf das psychische Gleichgewicht.

  7. Förderung der Körperwahrnehmung: Durch Beweglichkeitstraining entwickelt man eine tiefere Verbindung zum eigenen Körper, was das Bewusstsein für Körperhaltung und -bewegung im täglichen Leben verbessern kann.

Ich bin Athlet - was soll mir das bringen?

Ziele im Sport effektiver erreichen

Durch die Simulation sportartspezifischer Bewegungen können Athleten ihre Technik, Kraft und Koordination direkt in Bezug auf ihre sportliche Leistung verbessern. 

Functional Training stärkt nicht nur die Hauptmuskelgruppen, sondern auch die oft vernachlässigten Stabilisatormuskeln und das Bindegewebe. Darüber hinaus verbessert es die allgemeine Körperkontrolle und Balance, was für fast jede Sportart von Vorteil ist. Sportler sind dadurch imstande, schneller auf unvorhersehbare Situationen zu reagieren und haben ein geringeres Risiko für Stürze und Verletzungen.

Functional Training fördert auch die Muskelkraft und Ausdauer, was für Langzeitperformance und -ausdauer in vielen Sportarten entscheidend ist. Durch die Integration von Herz-Kreislauf-Elementen in das Training sind Sportler zudem in der Lage, ihre aerobe und anaerobe Fitness zu verbessern, was für Sportarten mit hohem Energiebedarf wichtig ist.

Schliesslich unterstützt Functional Training die körperliche Regeneration und Flexibilität, was für die Erholung nach intensiven Trainingseinheiten und Wettkämpfen unerlässlich ist. Durch Dehnungs- und Mobilitätsübungen erhalten oder verbessern Athleten die Flexibilität, was wiederum zu einer besseren Leistung und einem geringeren Verletzungsrisiko beiträgt.

Tipps, Mythen und Missverständnisse zum Thema Functional Fitness & Mobility Training

Tipps:

  • Beginnen Sie mit den Grundlagen: Bevor Sie sich komplexeren Übungen widmen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie die Grundlagen beherrschen. Dies beinhaltet eine gesunde Körperhaltung, richtige Atemtechniken und grundlegende Bewegungsmuster.

  • Konzentrieren Sie sich auf die Bewegungsqualität: Statt auf die Quantität (wie viele Wiederholungen oder wie viel Gewicht) zu achten, konzentrieren Sie sich auf die Qualität jeder Bewegung. Eine korrekte Ausführung ist entscheidend für die Effektivität des Trainings.

  • Passen Sie das Training individuell an: Nicht jede Trainingsaufgabe ist für jeden geeignet, und manche Aufgaben müssen möglicherweise modifiziert werden, um Ihren Bedürfnissen und Zielen gerecht zu werden.

  • Verfolgen Sie einen ganzheitlichen Ansatz: Integrieren Sie sowohl Kraft- als auch Mobilitätsübungen in Ihr Workout. 

  • Seien Sie regelmässig aktiv: Konsequenz ist der Schlüssel. Ein regelmässiges Training führt zu stetigen Fortschritten und Verbesserungen in Ihrer Fitness und Beweglichkeit.

Functional Training
Functional Training Vorteile

Mythen & Missverständnisse:

  • Mehr ist nicht immer besser: Zu viel Training oder zu intensive Workouts ohne angemessene Erholung führen zu Übertraining und Verletzungen. Es ist wichtig, Ihre Grenzen zu kennen.

  • Erwarten Sie keine schnellen Ergebnisse: Viele suchen nach sofortigen Verbesserungen in ihrer Leistungsfähigkeit oder Beweglichkeit. In Wirklichkeit ist Fortschritt oft ein langsamer, stetiger Prozess.

  • Mobility Training ist mehr als nur Dehnen: Es geht über einfaches Dehnen hinaus und beinhaltet eine Vielzahl von Techniken, um die Bewegungsfreiheit Ihrer Gelenke und die Muskelaktivität zu verbessern.

  • Functional Training ist nicht nur für Athleten: Es ist für jeden geeignet, unabhängig von Fitnesslevel oder sportlichem Hintergrund. Es verbessert die allgemeine körperliche Leistungsfähigkeit, die in jedem Alter und in jeder Lebenslage von Vorteil ist.

  • Vermeiden Sie einseitiges Training: Ein ganzheitlicher Ansatz, der verschiedene Bewegungsarten und Muskelgruppen einschliesst, ist wesentlich wirksamer als sich nur auf bestimmte Bereiche zu konzentrieren.

Ein langes schmerzfreies Leben!

Warum Sie mit Functional Training in Ihre Zukunft investieren

Wir haben die Vorteile schon genannt, aber hier sind noch einmal die wichtigsten Punkte, die verdeutlichen, warum Functional Training eine wertvolle Investition in Ihre langfristige Gesundheit und Wohlbefinden ist:

01.

Anpassungsfähigkeit für jedes Fitnesslevel

Egal, ob Sie ein Anfänger oder fortgeschritten sind, Functional Training lässt sich leicht an Ihr persönliches Fitnesslevel anpassen. 

02.

Steigerung der Beweglichkeit

Steigerung der Beweglichkeit: Dieses Training bedeutet nicht nur, Ihre Muskeln zu stärken, sondern auch Ihre Beweglichkeit zu verbessern und Ihre Flexibilität zu erhöhen.

03.

Verletzungsprävention

Einer der wichtigsten Aspekte von Functional Training ist die Prävention von Verletzungen. Indem Sie gezielt an der Stärkung Ihrer Muskeln und Gelenke arbeiten, reduzieren Sie das Risiko von Verletzungen im Alltag oder beim Sport.

04.

Vielfältigkeit und Spass

Functional Training bietet eine breite Palette von Workouts, die Sie ausführen können – sei es mit dem eigenen Körpergewicht, Freihanteln oder speziellen Geräten im Fitnessstudio.

05.

Ganzheitlicher Gesundheitsansatz

Bitte bedenken Sie, dass Functional Training mehr ist als nur körperliche Fitness. Es umfasst auch Aspekte wie Gleichgewicht, Koordination und mentale Stärke, die alle zu einem gesunden, schmerzfreien Leben beitragen.

06.

Langfristige Vorteile

Legen Sie den Grundstein für langanhaltende Gesundheit und Wohlbefinden. Mobilitytraining ist eine lohnende Investition in Ihre Zukunft und bietet Ihnen die Werkzeuge, um aktiv, gesund und beweglich zu bleiben, unabhängig davon, in welchem Lebensabschnitt Sie sich befinden.

In diesem Sinne, starten Sie am besten sofort Ihre erste Trainingseinheit!

Finden Sie Ihren passenden Personal Trainer in der Nähe! Probetraining ab 22.50 CHF.

WhatsApp
bottom of page